Täglich neu!

Mit Adobe Flash Player wird hier die NIST-Zeit angezeigt

 

Der Kollaps der Psi-Funktion

oder

Die Reduktion der Wellenfunktion

 

Seit fast hundert Jahren versuchen Physiker den Kollaps der Ψ-Funktion (oder die Reduktion der Wellenfunktion) zu beobachten. Dank neuester Experimentiertechniken konnte der Kollaps nun am erstmalig auf einem Quantencomputer beobachtet werden - sogar in Echtzeit! 

Wenn man die Ψ-Funktion in einen Kasten sperrt, bleibt sie im Prinzip beliebig lange eine Ψ-Funktion, also eine Superposition von Möglichkeiten (auch als 'swing state' bekannt). Öffnet man jedoch den Kasten (den schwarzen Deckel), so kollabiert sie fast instantan (auch als 'the winner takes all' bekannt). Dabei verschwinden die beiden Äste kohärent, halten sich also einerseits deterministisch an die Schrödingergleichung und andererseits probabilistisch an die Kopenhagener Gehirnwäsche  ( Murray Gell-Mann).

Allerdings ist bislang ungeklärt, weshalb nach dem Kollaps genau zwei Bohrsche Orbitale übrig bleiben. Da diese Orbitale zu einander orthogonal sind, ist zwar nach der Kopenhagener Gehirnwäsche ein Quantensprung oder gar eine Reduktion der Wellenfunktion  verboten, andererseits müsste aber die Wellenfunktion in beliebig viele Welten dekohärieren.

Weil sich aber das Experiment beliebig oft wiederholen lässt (siehe nebenstehende Re-Animation!), darf als gesichert gelten, dass der Kollaps der Ψ-Funktion höchstens in zwei Welten endet.

Zur endgültigen Klärung dieser Problematik sind weitere Experimente in Vorbereitung, die auf Heisenbergschen Schnitten basieren.

Vermutungen namhafter Wissenschaftsjournalisten, dass es sich bei den orthogonalen Endzuständen um die Heiligenscheine von Schrödingers Katze handelt, konnten inzwischen durch Messungen im Yoktosekundenbereich eindeutig widerlegt werden.

Zuletzt aktualisiert am

 

News-Archiv

  • Der Showdown-Effekt (29.10.13): Obama und Merkel ziehen am  gleichzeitig ihr Crypto-Handy: Wessen Wellenfunktion kollabiert zuerst?
    Lösungshilfe: "Es gibt inzwischen Kommunikationswege, die wir vor 10 Jahren nicht für möglich gehalten hätten" (ein USA/NSA-Sprecher). In other words: "To USA or NSA: that is the question!".
    Mehr dazu wie gewohnt auf unseren Internetseiten mikomma.eu.

  • Der Snowdown-Effekt (03.07.13): Unser Expertenteam sendet am  einen Brennpunkt zum Thema "Kann man Lichtkabel abhören?". Bitte schalten Sie sich rechtzeitig in die Leitung, wenn Sie erfahren wollen, wie man mit U-Booten den Kollaps der transatlantischen Wertefunktion live beobachten kann. Mehr dazu wie gewohnt auf unseren Internetseiten mikomma.eu.

  • 01.04.2013

    In der Nacht vom 30.03.2013 zum 31.03.2013 wurde von unseren ZDV-Experten ein Zeitsprung um eine Stunde beobachtet. Auf die besorgte Anfrage unserer Wissenschaftsjournalisten in Zypern, ob damit eine endgültige Ausreduktion der Eurofunktion stattgefunden hat oder gar die Eurozone kollabiert, gab die PTB Entwarnung: Uhren können an jedem Ort auf jede Zeit, z.B.  , umgestellt werden.

  • What a difference a day makes!
    Unser Vatikan-Experte hat herausgefunden, dass der Kollaps der Papamobilfunktion am 13. 03. 2013 stattgefunden hat. Die 115 Elektoren (oder Elektronen?) sind der Verschränkung in Schrödingers Konklave via Dekohärenz entkommen und haben ein weisses (oder weises?) Qubit ausgegeben. Mehr zur globalen Dekohärenz in HDI-Super-Slow-Motion in unserem ZDF-Spezial am oder unter Der Kollaps der Psi-Funktion

  • Unser Vatikan-Experte hat herausgefunden, dass der Kollaps der Papamobilfunktion am 12. 03. 2013 noch nicht stattgefunden hat. Die 115 Elektoren (oder Elektronen?) sitzen noch verschränkt in Schrödingers Konklave und haben bis jetzt nur ein schwarzes Qubit ausgegeben. Mehr zur bevorstehenden Dekohärenz in HDI-Super-Slow-Motion in unserem ZDF-Spezial am oder unter Der Kollaps der Psi-Funktion

  • Unser Italien-Experte hat herausgefunden, dass der Kollaps der Berlusconifunktion am 26. 02. 2013 nicht stattgefunden hat. Mehr dazu in unserem ZDF-Spezial am oder unter Der Kollaps der Psi-Funktion

  • Unser Maya-Experten-Team hat herausgefunden, dass der Kollaps der Weltenfunktion am 21. 12. 2012 nicht stattgefunden hat. Mehr dazu in unserem ZDF-Spezial am oder unter Der Kollaps der Psi-Funktion

  • Unser Asteroiden-Experten-Team hat herausgefunden, dass der Kollaps der Weltenfunktion am 14. 02. 2013 nicht stattgefunden hat. Mehr dazu in unserem ZDF-Spezial am oder unter Der Kollaps der Psi-Funktion

 

Siehe auch:

Moderne Physik mit Maple

HOME | Physik | Elektrizität | Optik | Atomphysik | Quantenphysik | Mathematik | Top